Das richtige Wachtelfutter kaufen – Ein Produkttest

Wachtelfutter
Bio-Wachtelfutter

Eines gleich vorweg: Wir empfehlen euch auf dieser Webseite grundsätzlich nur Produkte, von denen wir glauben, dass sie gut für eure Wachteln sind oder wenn wir sie auch schon an unseren eigenen Tieren testen konnten und für gut befunden haben.

So verhält es sich nämlich mit dem Bio-Wachtelkorn* von Wachtelgold. Aus unserer Sicht wurde hier mit wahnsinnig viel Leidenschaft an der Wachtelhaltung ein Produkt entwickelt, welches konkurrenzlos auf dem Markt ist.

Das richtige Wachtelfutter

Aber Eins nach dem Anderen. Über das richtige Futter für Wachteln wird oft diskutiert. In manchen Videos auf YouTube wird Einsteigern / Anfängern in der Wachtelhaltung sogar empfohlen sogenannten „Puten- und Entenstarter“ zu verwenden, weil dieser billiger ist als spezielles Wachtelfutter. Aber man muss eindeutig sagen, dass dieses Futter nicht auf die Bedürfnisse und physiologischen Anforderungen von Wachteln abgestimmt ist. So wie jedes Lebewesen haben auch Wachteln spezielle Bedarfe an Nährstoffen. Aufgrund der hohen Legeleistung von Japanischen Legewachteln sollten diese auch mit entsprechend hochwertigem Futter versorgt werden.

Nährwerte

Die analytischen Bestandteile und Gehalte des Bio-Wachtelkorns haben laut den Verpackungsangaben folgende Werte:

Rohprotein18,8 %
Rohfett4,40 %
Rohfaser6,30 %
Rohasche15,6 %
Calcium4,70 %
Phosphor0,70 %
Natrium0,17 %
Methionin0,36 %
Lysin1,00 %
ME MJ/kg10,1 ME

Besonders die richtig abgestimmten Anteile an Proteinen und Calcium im Futter sind sehr wichtig für Legewachteln. Aber auch auf die richtigen Mengen an Vitaminen, Mineralstoffen und allen anderen wichtigen Nährstoffen wurde natürlich vom Hersteller geachtet und optimal auf unsere gefiederten Freunde abgestimmt.

Da die Ernährung der Wachteln natürlich auch einen erheblichen Einfluss auf den Gesundheitszustand der Tiere und die Qualität der Eier hat, sollte man hier auch das hochwertigste Futter verwenden. Das Wachtelkorn versorgt die Wachteln ideal mit allen nötigen Nährstoffen. Und das auf Bio-Niveau. Die Grundzutaten des Wachtelfutters werden sogar durch sogenannte Superfoods (wie zum Beispiel Chiasamen, Oregano und Bierhefe) ergänzt. Zusätzlich wurden dem Futter natürliche Öle und Aromen zugesetzt, um die Wachteln beim Kampf gegen Milben zu unterstützen. Also was will man mehr?

Alleinfutter für Wachteln

Es wird empfohlen das Futter ab der sechsten Lebenswoche von Wachteln als Alleinfutter zu füttern. Natürlich kann man dem Futter stellenweise auch immer mal weitere Futterzusätze* und „Leckerlies“ hinzufügen. Auch hier werden verschiedene Produkte vom gleichen Hersteller angeboten.

Immer wieder liest man auch, dass den Tieren viel Frischfutter oder sogar Essensreste angeboten werden. Dabei sollte man sehr vorsichtig sein. Grundsätzlich raten wir davon ab Essensreste an Wachteln zu verfüttern. Sie fressen zwar alles. Aber es bekommt ihnen nicht immer gut. Selbst bei Frischfutter sollte man vorsichtig sein. Dieses kann zu Verdauungsproblemen führen. Aus diesem Grund sollte es lieber nur in Maßen verfüttert werden. Aber dazu gibt es ganz unterschiedliche Ansichten.

Unsere Wachteln stürzen sich jedenfalls regelrecht auf das Wachtelkorn und auch ihr gesundheitlicher Zustand scheint absolut hervorragend zu sein. Früher hatten wir zwangsweise mal Wachtelfutter aus einem Baumarkt verwenden müssen. Während dieser Zeit kam es bei unseren Wachteln auch des Öfteren zu sogenannten „Windeiern“, was zum Beispiel auf ein Calcium-Defizit hinweisen kann. Mit dem Bio-Wachtelkorn hatten wir solche Fälle nicht mehr.

Wachtelfutter als Legemehl oder Legekorn

Aus unserer Sicht ist es gut, dass das Futter in Form von Pellets bzw. Legekorn angeboten wird. Denn oftmals picken sich Wachteln bei Legemehl nur die Bestandteile heraus, die ihnen schmecken. Das kann zu einer Unterversorgung mit bestimmten Nährstoffen führen. Das ist bei diesem Wachtelfutter nicht der Fall. Deshalb würden wir auch grundsätzlich eher zu der Verwendung von einem Legekorn raten.

Fazit: Das Bio-Wachtelkorn kann als Alleinfutter wärmstens empfohlen werden. Wer seine gefiederten Lieblinge bewusst und gesund ernähren möchte, sollte dieses Futter probieren.

Werbung

Hier lang geht es zurück zur Startseite mit Themen rund um die Wachtelhaltung.



Wachtel-Shop-Werbung
Werbung Wachtel-Shop

Sichert euch 5 % Rabatt bei eurem Einkauf im Wachtel-Shop mit dem Rabattcode: „wachtelhaltung.net“!

Das könnte dich auch interessieren …